Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter (TV-L E13) in Forschungsgruppe SECUSO

  • Stellenausschreibung:
  • Stellenart:

    Wissenschaftliche(r) Mitarbeiter(in) / Doktorand(in) 

  • Institut:

    AIFB

  • Bewerbungsfrist:

    jederzeit möglich

  • Kontaktperson:

    Melanie Volkamer

  • Tätigkeitsbeschreibung

     

    Die interdisziplinären Forschungsgruppe SECUSO (Security • Usability • Society) sucht Verstärkung. Die Forschungsgruppe ist in verschiedenen Bereichen von Human Factors in Security & Privacy aktiv. Es werden Awareness- bzw. Trainingsmaßnahmen als auch benutzbare Tools bzw. Interfaces, konzipiert, entwickelt und evaluiert. Hierzu werden im Rahmen des Human Centered Security & Privacy by Design Ansatzes verschiedene – vor allem empirische - Methoden angewendet. Aktuelle Themen sind u.a. Cookie Banner, Authentifizierung an AR/VR Brillen, verifizierbare Online-Wahlsysteme, Notification-Studies, Security UI Patterns und Erklärbarkeit von Sicherheitslösungen bzw. -garantien.

    Zu Ihren Tätigkeiten zählt die Forschung im Bereich Human Factors in Security & Privacy. Hierzu zählt beispielsweise die Konzeption/Durchführung von Interviews, Fokus Gruppen, Online/Labor- oder Feldstudien. Die Ergebnisse der Studien werden anschließend publiziert und auf internationalen Konferenzen präsentiert. Neben den Forschungsarbeiten sind Sie auch an der Lehre und der wissenschaftlichen Verwaltung beteiligt, zu der u.a. auch die Organisation von Veranstaltungen zählt.

    Es besteht die Möglichkeit zur berufsbegleitenden Promotion bzw. wenn Sie bereits promoviert sind zur berufsbegleitenden Habilitation.

     

    Persönliche Qualifikation

     

    Sie verfügen über ein Studium (Master/Diplom (Uni)) der Informatik, der Wirtschaftsinformatik, der Medieninformatik, der Mathematik, der Kommunikationswissenschaften, der Psychologie oder verwandten Bereichen. Sie haben Vorlesungen zu Security oder Usability gehört oder in diesem Kontext bereits promoviert. Zudem interessieren Sie sich für den Forschungsbereich Human Factors in Security & Privacy. Zudem haben Sie bereits Erfahrungen im interdisziplinären Arbeiten gesammelt. Weiterhin überzeugen Sie durch eine hohe Eigenmotivation und Teamfähigkeit. Programmiererfahrungen im Kontext der Erstellung von Mockups und Erfahrungen in der Durchführung von qualitativen und quantitativen Probanden-Studien sind von Vorteil. Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift runden Ihr Profil ab.

     

    Wir streben eine möglichst gleichmäßige Besetzung der Arbeitsplätze mit Beschäftigten (w/m/d) an und würden uns daher insbesondere über Bewerbungen von Frauen freuen. Bei gleicher Eignung werden anerkannt schwerbehinderte Menschen bevorzugt berücksichtigt.

     

    Entgelt

     

    EG 13, sofern die fachlichen und persönlichen Voraussetzungen erfüllt sind.