Gäste in 2020

December 2020

Dr. Martin Adam (TU Darmstadt)

Dr. Martin Adam stellte seine Lehrstuhlarbeit zum Thema digitales Nudging vor und konzentrierte sich auf die Gestaltung digitaler Auswahlumgebungen, die sich mit Online-Datenschutz- und Sicherheitsproblemen befassen.

Dr.-Ing. Niklas Kühl (Karlsruher Institut für Technologie)

Dr.-Ing. Niklas Kühl beschrieb die wichtigsten Herausforderungen und möglichen Lösungen beim Umgang mit KI in inter- und intraorganisatorischen Umgebungen.

 

November 2020

Sasha Hombach & Benjamin Bachmann (EXXETA)

Sasha Hombach und Benjamin Bachmann präsentierten ihre Arbeiten zur Schaffung einer besseren Secuity Culture in einem Unternehmen.

Prof. Dr. Andres Marin Lopez (Universidad Carlos III de Madrid)

Dr. Marin Lopez präsentierte seine Forschungen zu Techniken zur Abwehr von IDN-Missbrauch beim Phishing und schlug einen praktischen Ansatz zur Lösung dieses Problems unter Verwendung eines optischen Zeichenerkennungswerkzeugs in Zusammenarbeit mit einer Liste der beliebtesten Websites vor.

 

Oktober 2020

Prof. Dr. Karen Renaud, PhD (Abertay University)

Dr. Renaud stellte ihre Forschungsergebnisse zur Schulung von Kindern zum Thema Cybersecurity vor und präsentierte verschiedene Herangehensweisen, um diese zu verbessern.

Prof. Dr. Vanessa Teague, PhD (Australian National University)

Prof. Teague präsentierte ihre Forschungen zu Risiko begrenzenden Kontrollen und deren Ausweitung auf die US-Wahlen mit dem Pluralsystem und komplexe soziale Wahlfunktionen wie D'Hondt und Präferenzwahlsysteme.

Dirk Müllman (Karlsruher Institut für Technologie)

Dirk Müllman stellte seine Forschungen zur DSGVO in Bezug auf zwei Aspekte vor: Erstens die arbeitsrechtlichen Konsequenzen der Einhaltung der obligatorischen Meldung von Vorfällen im Bereich der Informationssicherheit und zweitens die Zulässigkeit von Schutztechniken in geschäftlichen E-Mails.

 

September 2020

Robbie Macgregor (Dalhouise University)

Robie MacGregor präsentierte seine Masterarbeit zum Thema "User Comprehension of Password Reuse Risks and Mitigations in Password Managers".

 

Juli 2020

Prof. Dr. Vanessa Teague, PhD (Australian National University)

Prof. Teague präsentierte ihre Analyse der E-Voting-Lösung von Scytl / SwissPost und ihrer kryptografischen Fehler.

Dr. Oksana Kulyk, PhD (IT University of Copenaghen)

Dr. Kulyk präsentierte ihre Forschung zu Internet-Of-Things-Vertrauensfaktoren und zur Einstellung der Benutzer.

Prof. Dr. Rainer Böhme, PhD (University of Innsbruck)

Prof. Böhme präsentierte seine Paper "Multiple Purpose, Multiple Problems: A User Study of Consent Dialogs after GDPR".

 

Juni 2020

Dr. Sanchari Das, PhD (Indiana University Bloomington)

Dr. Das präsentierte ihre Forschung zu mentalen Risikomodellen für Benutzer und schlug ein auf Risikominderung basierendes Anreizmodell für die Benutzer vor, um effektive Entscheidungen in Bezug auf ihren Online-Identitätsschutz zu treffen.

 

Mai 2020

Dr. Patricia Arias Cabarcos, PhD (Karlsruher Institut für Technologie)

Dr. Arias Cabarcos präsentierte ihre Forschung zur Benutzerfreundlichkeit von Passwort-Managern auf Smartphones

Dr. Ulrich Gnewuch, PhD (Karlsruher Institut für Technologie)

Dr. Gnewuch präsentierte sein Dissertationsprojekt, in dem er untersucht, wie und warum bestimmte Designmerkmale von Chatbots als soziale Hinweise für die Interaktion zwischen Mensch und Chatbot dienen.

 

April 2020

Jan Grashöfer (Karlsruher Institut für Technologie)

Jan Grashöfer präsentierte seine Arbeiten von Matthias Grundmann und Florian Jacob zu „Emoji-fire“, einem Tool zum leichteren Lesen von Zeek-Verbindungsprotokollen.

 

Januar 2020

Prof. Dr. Tatiana Landesberger von Antburg, PhD (Karlsruher Institut für Technologie)

Prof. Landesberger von Antburg zeigt die Notwendigkeit, Erkenntnisse aus Daten zu gewinnen, und stellte dabei die wichtigsten Herausforderungen vor. Sie präsentierte auch Ansätze zur Visualisierung von Daten.

 

Borce Stojkovski (Université du Luxemburg)

Borce Stojkovski stellte ein Studiendesign vor, um verschiedene Einstellungen hinsichtlich ihrer Wirksamkeit bei der Nutzung der E2E-E-Mail-Sicherheit durch die Benutzer zu testen.