Die Forschungsgruppe SECUSO

Die Forschungsgruppe SECUSO gehört zum Institut für Angewandte Informatik und Formale Beschreibungsverfahren (AIFB) des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT). Die Gruppe wurde 2011 von Prof. Dr. Melanie Volkamer an der TU Darmstadt gegründet. Die SECUSO Forschungsgruppe unter Leitung von Prof. Dr. Melanie Volkamer ist im Jahr 2018 an das KIT umgezogen. SECUSO gehört zur Dachmarke KASTEL Security Research Labs, welche aus dem Kompetenzzentrum für angewandte Sicherheitstechnologie hervorgegangen ist. Das Kompetenzzentrum für angewandte Sicherheitstechnologie ist eines von deutschlandweit drei Kompetenzzentren für Cybersicherheit, die vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im März 2011 initiiert wurden. SECUSO ist außerdem Mitglied im KIT Zentrum K-CIST sowie im KD²Lab.

Diese Webseite ist im Wesentlichen aufgebaut wie eine typische Webseite einer Forschungsgruppe. Wir haben die Forschungsergebnisse, die für Bürger:innen oder Sie als KMU von Interesse sind, unter SECUSO für Bürger:innen / KMU zusammengefasst.

INSPECTION Projekttreffen in Karlsruhe (29-06-2022)

Knapp zwei Jahre nach dem Kick-off Meeting in Karlsruhe, fand am Dienstag, 28.06.2022 das mittlerweile fünfte INSPECTION Projektmeeting wieder teilweise vor Ort statt. Herr Feist, mindUp Web + Intelligence GmbH, sprach über die Notwendigkeit einer security.txt auf Websites. Herr Halder, BDO AG, stellte weitere Ergebnisse aus der forensischen Analyse betroffener Webseiten vor. Dr. Peter Mayer und Anne Hennig, die die Forschungsgruppe SECUSO im Projekt vertreten, berichtete über erste Ergebnisse eines Benachrichtigungs-Experiments, bei dem die Effektivität verschiedener Anschreiben getestet wird. Einleitend zu dem Thema Entwicklung von Awareness-Materialien, das im nächsten Projektzeitraum im Fokus der Konsortialpartner stehen wird, stelle Frau Prof. Volkamer einen Leitfaden für das Erstellen von Security-Awareness-Maßnahmen vor. 

Mehr Informationen zum Projekt
QR Code Scanner 4.0.0 ist veröffentlicht (28-06-2022)

Wir haben die neueste Version des Privacy Friendly QR-Code Scanners veröffentlicht! Wir haben das Design verbessert und Fehler behoben. Außerdem ist nun eine Integration in die SECUSO Back-up App möglich. Aber das wohl wichtigste neue Feature: Das Scannen von gespeicherten Bildern ist nun möglich! Und Bilder können nun auch direkt aus anderen Apps geteilt werden. Übrigens: Auch die anderen Apps aus der Reihe der Privacy Friendly Apps sind empfehlenswert, findet zum Beispiel Seniorweb.ch

QR Code Scanner
Benachrichtigungen für E-Vote-ID sind raus (28-06-2022)

Vergangenen Freitag wurden die Benachrichtigungen über akzeptierte Beiträge für die International Conference for Electronic Voting (E-Vote-ID 2022) versendet. Die Mitglieder des Programmkomitees wählten 19 Paper für die Präsentation aus. Etwa die Hälfte der ausgewählten Beiträge wird in den Lecture Notes in Computer Science (LNCS), die andere Hälfte in den Proceedings der Universität Tartu veröffentlicht. Alle Beiträge, auch die in den LNCS, werden in diesem Jahr Open Access veröffentlicht. Die Konferenz findet hybrid vom 4. bis 7. Oktober 2022 in Bregenz, Österreich, statt. Herzlichen Glückwunsch an alle Autor:innen!

Zur Registrierung
Projekt zu Online-Wahlen startet im Juli (27-06-2022)

Das Projekt “Ende-zu-Ende-verifizierbare und geheime Online-Wahlen am KIT” wurde vom Strategiefonds des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) zur Förderung ausgewählt. Neben Melanie Volkamer und der Forschungsgruppe SECUSO sind Bernhard Beckert (KASTEL), Jörn Müller-Quade (KASTEL) und Martin Nußbaumer (SCC) an dem Projekt beteiligt. Laufzeit des Projekts ist der 1. Juli 2022 bis 30. Juni 2024. 

SECUSO Forschung zu elektronischen Wahlen