Forschungsgruppe Security • Usability • Society (SECUSO)

Die Forschungsgruppe SECUSO

Die Forschungsgruppe SECUSO gehört zum Institut für Angewandte Informatik und Formale Beschreibungsverfahren (AIFB) des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT). Die Gruppe wurde 2011 von Prof. Dr. Melanie Volkamer an der TU Darmstadt gegründet. Die SECUSO Forschungsgruppe unter Leitung von Prof. Dr. Melanie Volkamer ist im Jahr 2018 an das KIT umgezogen. SECUSO ist Mitglied bei KASTEL - dem Kompetenzzentrum für angewandte Sicherheitstechnologie - eines von deutschlandweit drei Kompetenzzentren für Cybersicherheit, die vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im März 2011 initiiert wurden. SECUSO ist außerdem Mitglied im KIT Zentrum K-CIST.

Diese Webseite ist im Wesentlichen aufgebaut wie eine typische Webseite einer Forschungsgruppe. Wir haben die Forschungsergebnisse, die für den Bürger oder Sie als KMU von Interesse sind, unter SECUSO für Bürger / KMU zusammengefasst.

Update der NoPhish Referenzanwender (05-08-2020)

Die Zahl der Referenzanwender unserer NoPhish Materialien steigt immer weiter.
Mittlerweile wissen wir von 31 Organisationen, die unser Material verwenden. Besonders
freuen wir uns, dass in letzter Zeit auch andere Universitäten und Hochschulen
dazugekommen sind
(Ruhr-Universität Bochum, Universität Duisburg-Essen, Hochschule
Koblenz, Universität Würzburg, Technische Universität Braunschweig, Hochschule Konstanz,
Fernuniversität Hagen, Hochschule Worms, Universität Bamberg, Universität Mannheim).
 

Zum Artikel
Artikel in der Zeitschrift Datenschutz und Datensicherheit veröffentlicht (28-07-2020)

Der Artikel "Erstellung von effektiven Sensibilisierungsmaterialien zur Passwortsicherheit" von Peter Mayer, Fabian Ballreich, Reyhan Düzgün, Christian Schwartz und Melanie Volkamer wurde in der Zeitschrift "Datenschutz und Datensicherheit" zur Veröffentlichung akzeptiert und ist bereit online verfügbar.

Zum Artikel
Paper bei WAY 2020 akzeptiert (27-07-2020)

Das Paper “Towards Secure and Usable Authentication for Augmented and Virtual Reality Head-Mounted Displays” von Reyhan Düzgün, Peter Mayer, Sanchari Das und Melanie Volkamer wurde zur Präsentation bei dem Workshop Who Are You?! Adventures in Authentication (WAY) 2020 akzeptiert. Das Paper stellt die Nutzung des ZeTA Authentifizierungsprotokolls von Andreas Gutmann et al. mit AR und VR Brillen vor. Der Workshop findet online am 7. Augst 2020, zusammen mit der Konferenz SOUPS, statt.

Zum Artikel
Artikel „Phishing Kampagne und ihre Fallstricke“ mehrfach zitiert (08-07-2020)

Die KIT-Pressemitteilung wurde von zahlreichen Medien aufgegriffen. Hierzu zählen die BNN, IDW-Online, Innovations Report, die Bochumer Zeitung, Industrie.de, Frankfurter Institut für Risikomanagement und Regulierung, Infopoint-Security und der Deutschlandfunk Nova.

Zum Artikel